Message

Gedenken an der Schipfe

Die Baptisten erinnern sich an den Märtyrertod der ersten Täufer in der Zürcher Reformationszeit

Auf Einladung der Zürcher Landeskirche und des SEK im Rahmen des Reformationsjubiläums kam die Baptist World Alliance für ihr Jahrestreffen 2018 vom 2. bis 6. Juli nach Zürich.

In verschiedenen Momenten kam es in dieser Woche zu Begegnungen und Zusammenarbeit von Schweizer Reformierten und Baptisten aus der ganzen Welt.

Der eindrückliche ökumenische Gottesdienst im Grossmünster war einer der Höhepunkte.

In den Kommissionen des Baptistentreffens wirkten reformierte Gastreferenten und –referentinnen mit und gaben Einblicke in geschichtliche und aktuelle Themen der reformierten Kirche in Zürich.

Die Zürcher Reformationsbotschafterin Catherine McMillan führte in Zwinglis Leben und Wirken ein und hielt eine reformierte Andacht.

Zum Thema „Verfolgte Christen“ fand ein ökumenisches Forum statt.

Die baptistischen Gäste zeigten grosses Interesse an den Wurzeln der Reformation in Zürich, insbesondere an der Geschichte der Täufer.

Die Zürcher Gastfreundschaft, die Zusammenarbeit und die Begegnungen wurden sehr geschätzt.

Das Reformationsjubiläum in Zürich hat auf diese Weise ermöglicht, ökumenische Beziehungen auszuweiten und die Zürcher Reformation weltweit ins Bewusstsein zu rücken.