Message

Tagung: Kapitalismus und Religion

  • Wann 26.10.2018 von 15:15 bis 19:30 (Europe/Zurich / UTC200)
  • Wo KOSMOS, Lagerstrasse 104, 8004 Zürich
  • Kontaktname
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal


Einige behaupten, der Kapitalismus sei heute zur globalen Religion geworden. Stimmt das? Richtig ist, dass der Kapitalismus eine seiner Wurzeln in bestimmten Werten der Reformation hat. Spielen diese Werte in der heutigen Wirtschaft noch eine Rolle? Und was können Kirchen vom Kapitalismus lernen, um erfolgreich zu sein? Diese und weitere Fragen münden an der Tagung in ein Podium, das ethische Fragen der Verantwortung im Kapitalismus beispielhaft an der Konzernverantwortungsinitiative debattiert. Diskutiert wird dabei auch die Frage, was der Kapitalismus von den Kirchen lernen kann.

Flyer - Programm und Einladung zur Tagung


Tagungsprogramm

15.15 Uhr - Begrüssung und Einführung
Michel Müller, Kirchenratspräsident, Ev.-ref. Landeskirche Zürich

Stefan Grotefeld, Leiter Lebenswelten, Ev.-ref. Landeskirche Zürich

15.30 Uhr - Vorträge und Diskussion
Die Deutung des Kapitalismus als Religion: Begründung, Kritik und praktische Folgerungen
Christoph Deutschmann, em. Professor für Soziologie, Tübingen

16.30 Uhr - Kapitalismus als Herausforderung für Religion.
Was Kirchen vom Kapitalismus lernen müssen
Thomas Schaufelberger, Leiter Kirchenentwicklung, Ev.-ref. Landeskirche Zürich

17.30 Uhr - Pause

18.00 Uhr - Podiumsgespräch
Kapitalismus und Verantwortung. Die Konzernverantwortungsinitiative auf dem Prüfstand.
Claudia Bandixen, Direktorin Mission 21, Basel
Markus Huppenbauer, Geschäftsführender Direktor ZRWP, Zürich
Mark Pieth, Professor für Strafrecht, Basel
Monika Rühl, Vorsitzende der Geschäftsleitung economiesuisse, Zürich
Moderation:
Jeannette Behringer, Gesellschaft & Ethik, Ev.-ref. Landeskirche Zürich

19.30 Uhr - Apéro

Anmeldung: bis 19.10.2018 an lebenswelten@zh.ref.ch

Eintritt frei