«Gendersensible Arbeit mit Jungs»

«Gendersensible Arbeit mit Jungs» 

«Laut, dominant, brutal, risikobereit, durchsetzungsstark». «Emphatisch, liebevoll, zärtlich, fürsorglich, vorsichtig». Das alles - und noch viel mehr - können Jungs sein. Doch man(n) hat den Eindruck, dass niemand mehr genau weiss, was denn nun ein «richtiger Junge» tun und lassen soll. Und vor allem: Wie Fachpersonen Jungs im Identitätsprozess begleiten sollen. Aktuelle Zahlen zeigen, dass sich ein erschreckend grosser Teil der heutigen Jungs von der Emanzipation wegbewegt, hin zu traditionellen Rollenmodellen. Männer, die eine antifeministische Haltung und Misogynie verbreiten, finden bei Jungs Anklang. Wie kann das sein im Jahre 2024?

Wir setzen uns in diesem FEJAZ mit Männlichkeit(en) auseinander und finden gemeinsam heraus, wie wir Jungs in ihrem Alltag unterstützen können.

Ziele

Die Kursteilnehmenden setzen sich mit ihrem eigenen Bild von Männlichkeit(en) auseinander, erhalten Einblick in die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung und Wissenschaft zum Thema und praxisnahe und konkrete Haltungs- und Handlungsmöglichkeiten in der Begleitung von Jugendlichen.

Zielgruppe

Jugendarbeitende der reformierten, katholischen und offenen Jugendarbeit

Inhalte

Fachliche Inputs, Selbstreflexion, Praxisbeispiele, Austausch und Diskussion.

Leitung

Jens van Harten, Jugend – Diakonie und Generationen

 

Veranstalter

FEJAZ – Fachliche Entwicklung für Jugendarbeitende in Zürich

In Zusammenarbeit mit der Jugendseelsorge der katholischen Kirche Kanton Zürich und der okaj zürich führt die reformierte Landeskirche des Kantons Zürich jährlich vier Weiterbildungen durch. Diese halbtägigen Weiterbildungen orientieren sich an den Bedürfnissen der Fachpersonen der Offenen, kirchlichen und der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit. Zur Auswahl der Inhalte erheben die Partner:innen jährlich online die Bedürfnisse der Zielgruppen. Die Organisation der vier Veranstaltungen teilen sich die Kooperationspartner*innen auf.

Bemerkungen

Referent: Michael Koger, Projektleiter bei der okaj zürich, Dipl. Sozialpädagoge, Systemischer Berater, Buben- und Männerarbeiter

Ansprechperson

Teilen Sie diesen Inhalt

4. April 20249:0013:00

Zürich

Hirschengraben 50
8001 Zürich

Anmeldeschluss

31. März 2024

Kosten

CHF 70.00, für okaj Mitglieder CHF 50.00, für Mitarbeitende der reformierten und katholischen Kirche kostenlos

Flyer Gendersensible Arbeit mit Jungs

PDF