Message

«mono - de - sync / sync / de - sync (enjoy) – eine Audioperformance»

Uraufführung im Rahmen der Woche der Religionen – ZIID Zürcher Institut für interreligiösen Dialog
  • Wann 05.11.2018 von 19:30 (Europe/Zurich / UTC100)
  • Wo Kulturpark, Pfingstweidstrasse 16, Zürich, grosser Saal
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Das ensemble metanoia schafft eine moderne Version von Lessings Ringparabel: Ein Laienensemble mit Kopfhörern tritt auf, eine globale Sammlung von Rauschspezialistinnen erscheint auf dem Splitscreen und das Publikum ist eingeladen, aktiv zu werden. Die Textebene (gesprochen und projiziert) mit Texten des Philosophen Quentin Meillassoux (Nach der Endlichkeit) und Gotthold Ephraim Lessing (Nathan der Weise) verhält sich manchmal kommentierend, manchmal suggestiv zum Geschehen.

Konzept, Komposition, Performance: Jörg Köppl
Regie, Video und Assistenz: Léo Collin
Performance: Franziska Brücker, Lara Stanic und Mitglieder des Laien-Ensembles Urban Prayers Zürich
Szenographie: Mirjam Bürgin
Produktion und konzeptuelle Mitarbeit: Ketty Ghnassia

Platzzahl beschränkt, Eintritt frei, Kollekte
anmelden ZIID: ziid.ch/de/programm-veranstaltungen/Programm/2018/201/mono-eine-audioperformance/