Message

Klostermedizin – altes Wissen neu entdeckt

Kurstag im Kloster Kappel

«Die Sorge für die Kranken steht vor und über allen Pflichten» (aus der Ordensregel von Benedikt von Nursia, im Jahr 527)

Die medizinische Versorgung Europas lag zwischen dem 8. und 13. Jahrhundert fast ausschliesslich in den Händen der Klöster. Nonnen und Mönche bauten Heilpflanzen an und verfassten Schriften über die Wirkung der verschiedenen Kräuter. Einige dieser Kräuter werden auch im Heilkräutergarten des Kloster Kappels angebaut. Ab der Jahrtausendwende setzten sich berühmte, weltliche Medizinschulen durch. Die Klostermedizin verlor dadurch ihre Monopolstellung. Das Wissen der Klosterheilkunde ging jedoch nicht verloren und wurde stetig weiterentwickelt. Auch heute erfreut sich die Pflanzenheilkunde grosser Beliebtheit. Der Kurs richtet sich an alle, die sich für die Geschichte der Klöster sowie für natürliche Heilmethoden interessieren. Vorkenntnisse werden keine verlangt.

Details im PDF