Message

Frauenkonferenz der EKS

Das Recht auf ein Kind? Eine evangelische Sicht auf die reproduktive Autonomie
  • Wann 26.10.2020 von 09:45 bis 16:30 (Europe/Zurich / UTC100)
  • Wo Kirchgemeindehaus Paulus in Bern
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

In der Schweiz ist die reproduktive Autonomie der Frau rechtlich garantiert: Sie hat das Recht, kein Kind zu gebären. Genauso wenig darf sie daran gehindert werden, ein Kind zu bekommen, wenn sie dies aus freiem Willen möchte. Nach geltendem Recht profitieren aber von den erlaubten Fortpflanzungstechnologien nicht alle gleich. Die Folge ist ein Fortpflanzungstourismus der finanziell besser Gestellten.

Wo kollidiert der Wunsch nach einem Kind mit dem rechtlich geschützten und ethisch geforderten Kindswohl? Ist ungeborenes menschliches Leben überhaupt schützenswert und wenn ja, ab welchem Stadium? Haben wir überhaupt das Recht auf ein eigenes Kind?

An der Frauenkonferenz wird ein evangelisch-reformiertes Arbeitspapier zu diesem Fragenkreis vorgestellt und im Austausch mit Fachleuten diskutiert. Die Veranstaltung hat das Ziel, spezifische Perspektiven und Sichtweisen von Frauen, Müttern und Töchtern aktiv in die kirchliche Debatte über die Fortpflanzungsmedizin einbringen.

Referate
Dr. Melanie Werren, Postdoktorandin, Institut für Systematische Theologie, Universität Bern
Prof. Dr. Frank Mathwig, Beauftragter für Theologie und Ethik, Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz

Programm im PDF